Dr. Bücker
 
 
 
rss
 
aktuell
 
Verbraucherschutz  |  13. August 2008  |  Keine Kommentare  >>
Verbraucherzentrale warnt vor Missbrauch privater Kontodaten!

1. Am Dienstag den 12.08. gelangte von noch anonymer Seite eine CD an die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Inhalt der CD waren Kundendaten von insgesamt 17000 Bundesbürgern. Dort waren sowohl Name, Geburtstag, Adresse, Telefonnummern und sogar Kontonummer der einzelnen Personen aufgeführt. Nach Auskunft der Verbraucherzentrale sind diese Daten offenbar auch schon mehrfach zur illegalen Abbchung von Konten der dort aufgeführten Bürger genutzt worden. 

2. Ein Hinweis darauf, dass diese Daten schon genutzt worden sind, wird von der Verbraucherzentrale vermutet, da sich in den letzten Wochen die Fälle gehäuft hätten, in denen Glücksspielunternehmen ohne Einwilligung der Kontoinhaber Geld abgebucht haben. Fakt ist, die Bürger hatten in all diesen Fällen ausdrücklich die Teilnahme an dem Gewinnspiel verneint. Nach Angaben der Verbraucherzentrale fällt der Verdacht auf die Süddeutsche Klassenlotterie (SKL), da alle Opfer berichteten, sie hätten vor geraumer Zeit Lose der SKL gekauft und diese per Kontoabbuchung bezahlt. Wie die Dateninformationen von der SKL an den Datenverkäufer gelangen konnten, ist ungeklärt. Festgestellt werden konnte lediglich, dass die Daten von einer Firma in Nordrhein Westfalen stammen, die sie dann ans Callcenter in Schleswig Holstein weitergeleitet hat.

3. Die SKL sagt, es seien nicht ihre Kundendaten und hofft auf eine schnellstmögliche Klärung des Sachverhalts. Die CD mit den Daten wurde nun der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach übergeben, die nun ermittelt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte den Eingang der entsprechenden Strafanzeige.

4. Dieser Fall zeigt wiederum wie gefährlich die Preisgabe persönlicher Daten im Netz ist. Es stellt sich zudem die Frage, ob der Gesetzesentwurf des Bundesjustizministeriums zum Schutze des Verbrauchers weit genug geht oder ob weitere Schritte zum Schutze des Verbauchers im Netz eingeleitet werden müssen. 


Quelle: NDR-Nachrichten online

 Druckversion     Weiterempfehlen     Kommentarfeed

Facebook  twitter  Mr. Wong  Webnews  Oneview  Linkarena  Newskick  Folkd  Yigg  Digg  Del.icio.us  Slashdot  Google  Blinklist  Technorati  Newsvine 


kommentare

 
 
partner



partner

elbelaw
IT-Blawg
JuraBlogs
Markenblog
Medien Internet und Recht
Sportrecht
Vertretbar Weblawg
e-news
 
topthemen
angaben  anspruch  bgh  beklagte  beklagten  bundesgerichtshof  daten  fall  frage  gericht  internet  klage  kläger  klägerin  kosten  kunden  landgericht  nach  nutzung  quelle  recht  seite  urteil  verbraucher  werbung